27 Jahre Erfahrung!
in der EDV-Betreuung von Handwerksbetrieben und Dienstleistern in ganz Mecklenburg-Vorpommern

Finanzierung

Warum Hard- und Software finanzieren?

Aus unternemerischer Sicht ist es wichtig, auf dem neuesten technologischen Niveau zu arbeiten, um im täglichen Wettbewerb bestehen zu können. Kein anderer Wirtschaftszweig unterliegt einem derart rasanten technologische Wandel, wie die IT-Branche. Dabei ist eine zunehmende Bedeutung der Software und ein wachsender Bedarf an immateriellen Dienstleistungen zu beobachten.

Vor dem Hintergrund konjunkturschwacher Zeiten und ertragsschwacher Preise ist es oft unmöglich, Hard- und Softwareanschaffungen kurzfristig durch Kauf zu realisieren. Durch die Partnerschaft mit einem starken Finanzdienstleister können wir Ihnen folgende Finanzierungsmöglichkeiten anbieten:

  • Mietkauf
  • Leasing
  • Software-Nutzungvertrag

Ihre Vorteile auf einen Blick

  1. komplette Finanzierung ohne Eigenkapital
    Konstante und fest vereinbarte monatliche Raten über die gesamte Vertragslaufzeit unabhängig von Zinsentwicklungen sorgen für innerbetriebliche Planungssicherheit. Sie benötigen keine großen Anzahlungen. Der Vertrag kann auch die Kosten für Installation, Einweisung, und andere Dienstleistungen umfassen, die in traditionellen Bankfinanzierungen oft nicht enthalten sind.
  2. Schonung der eigenen Liquidität
    Die eigene Kreditlinie und die Sicherheiten bei der Bank bleiben von der Zahlung der monatlichen Raten aus den laufenden Erträgen unberührt und ermöglichen so andere betriebliche Investitionen.
  3. individuelle Zahlungsbedingungen
    Laufzeiten und monatliche Raten werden Ihren individuellen Wünschen und betrieblichen Bedingungen angepaßt.
  4. Flexibilität
    Während der Vertragslaufzeit haben Sie die Möglichkeit, Geräte aufzurüsten oder die Software veränderten Anforderungen anzupassen. So sind Sie immer auf dem neuesten Stand der Technik
  5. Steuervorteile
    Lassen Sie sich von Ihrem Steuerberater über die Möglichkeiten für Ihr Unternehmen informieren.

Mietkauf

Bei einem Mietkauf geht das wirtschaftliche Eigentum der Hard- und Software sofort auf den Käufer über. Dies macht eine Aktivierung im Anlagevermögen notwendig und ist damit steuerlich anders wirksam als ein Leasingvertrag. Investitionszuschüsse können sofort beantragt und bezogen werden. Aufgrund der sofortigen Aktivierung wird mit der ersten Rate die Mwst. des gesamten Anschaffungswertes bezahlt. Danach werden über die gesamte Laufzeit nur noch "Netto"-Raten fällig. Weitere Kosten fallen für den Kunden nach Ablauf des Mietkaufvertrages nicht an.

Leasing

Der Anschaffungswert der Hard- und Software sowie sämtliche Aufwendungen des Leasing-Gebers werden im Laufe des Leasing-Vertrages durch die Leasing-Raten voll amortisiert. Häufig wird eine Kaufoption nach Ablauf der Laufzeit eingeräumt. Diese Vertragsform ohne Restwert eignet sich speziell für innovative und schnelllebige Wirtschaftsgüter, die oftmals einem starken Preisverfall unterlegen sind (wie z.B. IT-Technik). Die Aktivierungspflicht liegt beim Leasing-Geber. Für den Kunden sind die monatlichen Leasing-Raten Betriebsausgaben, für die die fällige Mwst. zu bezahlen ist ("Brutto"-Raten).

Software-Nutzungsvertrag

Diese Vertragsart ermöglicht die Finanzierung reiner Software (Standard- und Spezialsoftware) ohne Hardware. Der Kunde aktiviert die Software als immaterielles Wirtschaftsgut. Bei ordnungsgemäßer Erfüllung des Vertrages geht das zeitlich unbefristete Nutzungsrecht mit Zahlung der letzen Rate entschädigungslos auf ihn über.